Coronavirus/COVID-19

Aktuelle Informationen aus der Direktion

Letztes Update: 13. Juni 2021, 18:00 Uhr

Schulbetrieb ab 15. Juni 2021

Eckpunkte für weitere Lockerungen der Hygienemaßnahmen an Schulen, die mit der novellierten Verordnung am Dienstag, 15. Juni 2021, gelten werden:

  1. Die Maskenpflicht im Unterricht fällt. Das bedeutet, dass in den Klassenräumen während des Unterrichts, wenn die Plätze eingenommen sind, weder FFP2-Maske noch MNS getragen werden müssen. Das gilt für Pädagog/inn/en als auch für Schüler/innen. In den Pausen und beim Bewegen durch das Schulgebäude ist ein MNS zu tragen. Wer, aus welchen Gründen auch immer, einen MNS tragen möchte, kann dies selbstverständlich tun. Pädagog/inn/en können dies aber auch für bestimmte Situationen anordnen.
  2. Schulische Kooperationen sind erlaubt. Das heißt: Schulfremde Personen können – unter Wahrung der eben dargestellten Regel – das Schulgebäude betreten und den vorgesehenen Beitrag zum Unterrichtsgeschehen leisten (Beratung, Information, Unterrichtsergänzung etc.).
  3. Singen, musizieren mit Blasinstrumenten sowie Sport und Bewegung sind ohne Maske auch in geschlossenen Räumen wieder möglich, wenn Sicherheitsabstände eingehalten werden können und eine regelmäßige Durchlüftung möglich ist. In diesem Bereich erfolgt eine Angleichung an die allgemeinen Regeln.  

Die Novellierung der Verordnung tritt mit Dienstag, 15.6.2021, in Kraft. Vorab steht eine vorläufige Fassung auf der Website http://www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb bereit. Am Montag, 14.6.2021, gelten die Hygieneregelungen noch wie gehabt.

 

Schulbetrieb ab 17. Mai 2021

(siehe auch http://www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb)

  • Präsenzunterrichte 1. – 7. Klasse
  • COVID-19-Selbsttestungen: MO – MI – FR (Flowflex-Selbsttest)
    Bei einem positiven Testergebnis kontaktiert die Schule die Erziehungsberechtigten bzw. 1450 und die örtliche Gesundheitsbehörde. 

    Jene Schüler/innen, die am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, sind verpflichtet, die Antigen-Selbsttests in der Schule durchzuführen (Einverständniserklärung der Eltern).  Liegt keine unterschriebene Einverständniserklärung vor, darf die Schülerin/der Schüler die Schule nicht besuchen (siehe auch http://www.bmbwf.gv.at/selbsttest). In diesem Fall bearbeitet der Schüler/die Schülerin die von den Lehrpersonen zur Verfügung gestellten Arbeitspakete.

  • War ein Schüler / eine Schülerin bereits an COVID-19 erkrankt und kann eine ärztliche Bestätigung oder einen Antikörpertest vorlegen, die/der nicht älter als 6 Monate ist, dann ist der Test nicht durchzuführen.
  • Alle bisherigen Hygienevorkehrungen bleiben aufrecht (MNS-Schutz, regelmäßiges Lüften, etc.); die Schüler der Oberstufe müssen eine FFP2-Maske
  • Vollbetrieb des Tagesheims
  • Alle Unverbindlichen Übungen und Freigegenstände finden statt (allfällige Veränderungen werden von den Lehrpersonen bekannt gegeben und mit den Schülern/Schülerinnen besprochen).
  • Der Unterricht findet nach Möglichkeit im Freien Wir haben 3 Klassenzimmer im Außenbereich eingerichtet, ebenso steht der Festsaal für Unterricht zur Verfügung. Auf regelmäßige Maskenpausen wird Wert gelegt.
  • Gestaffeltes Unterrichtsende am Vormittag:
    • 1./2. Klassen 13.25 Uhr
    • 3./4. Klassen 13.20 Uhr
    • 5./6./7. Klassen 13.15 Uhr

Informationen als PDF


Wichtige Dokumente (Stand: 12.05.2021)

(siehe auch http://www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb)

Schichtbetrieb 1. – 8. Klasse

  • Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt: Die Schüler/innen der Gruppe A besuchen Montag und Dienstag die Schule. Die Schüler/innen der Gruppe B haben am Mittwoch und Donnerstag Präsenzunterricht (zwischen diesen beiden Gruppen darf kein Wechsel stattfinden). Am Freitag werden beide Gruppen im Distance-Learning unterrichtet. In der Woche darauf wechseln die Gruppen A und B die Wochentage.
  • Jene Schüler/innen, die am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, sind verpflichtet, die Antigen-Selbsttests in der Schule durchzuführen (Einverständniserklärung der Eltern). Liegt keine unterschriebene Einverständniserklärung vor, darf die Schülerin/der Schüler die Schule nicht besuchen (siehe auch http://www.bmbwf.gv.at/selbsttest). In diesem Fall bearbeitet der Schüler/die Schülerin die von den Lehrpersonen zur Verfügung gestellten Arbeitspakete.
  • Regelmäßige Testungen: Montag Gruppe A, Mittwoch Gruppe B (jeweils im Klassenverband in der 1. Stunde); bei einem positiven Testergebnis kontaktiert die Schule die Erziehungsberechtigten bzw. 1450 und die örtliche Gesundheitsbehörde.
  • War ein Schüler / eine Schülerin bereits an COVID-19 erkrankt und kann eine ärztliche Bestätigung oder einen Antikörpertest vorlegen, die/der nicht älter als 6 Monate ist, dann ist der Test nicht durchzuführen.
  • Alle bisherigen Hygienevorkehrungen bleiben aufrecht (MNS-Schutz, regelmäßiges Lüften, etc.); die Schüler der Oberstufe müssen eine FFP2-Maske tragen.
  • Betreuung in Schule und Tagesheim: Anmeldung bis spätestens 14.00 Uhr am Vortag unter betreuung@borromaeum.at. Das Angebot der Betreuung soll nur dann in Anspruch genommen werden, wenn dies aus beruflichen oder familiären Gründen unbedingt erforderlich ist. Voraussetzung für die Betreuung ist die Teilnahme am Selbsttest in der Schule.
  • Tagesheim: Nach Möglichkeit soll das Tagesheim nur dann in Anspruch genommen werden, wenn sich die Schüler/innen am Vormittag im Präsenzunterricht befinden. Wenn es jedoch aus beruflichen oder familiären Gründen unbedingt erforderlich ist, steht das Tagesheim auch an den anderen Tagen zur Verfügung (Voraussetzung Selbsttest).
Aktuelle Informationen aus dem Borromäum
Infobroschüren vom Roten Kreuz
  • Betreuungen bitte bis Freitag der Vorwoche unter der E-Mail-Adresse betreuung@borromaeum.at bekannt geben (Treffpunkt um 7.45 Uhr vor der Schulbibliothek).
  • In dringenden Fällen Dir. Winfried Penninger kontaktieren: 0676/7506423
  • Die Schuleingänge sind versperrt. Bitte den Haupteingang benützen (geöffnet von 7.00 bis 17.00 Uhr).
  • Ab 18. Mai 2020 gilt folgende Regelung:
    • Haupteingang ausschließlich für die Schüler der Oberstufe.
    • Eingang bei der Turnhalle ausschließlich für die Schüler der Unterstufe.